Wildschwein-Lachsschinken — Gastbeitrag

Heute gibt es eine ganz neue ferkelige Kategorie und zwar Gastbeiträge. Das Debüt macht mein Freund Ingo mit einem wirklich wunderbaren Wildschwein-Lachsschinken. Ingo stellt schon seit einigen Jahren selbst Schinken her und hat auf diesem Gebiet schon sehr viel Erfahrung sammeln können - von klassischem bis weihnachtlichem Schinken. Heute macht…

0 Kommentare

Steinpilz | Lammfilet | Pasta

Heute gibt es wieder einmal ein ferkeliges Pasta-Gericht. Dieses Mal gibt es zur Pasta eine Steinpilz-Lammfilet-Sauce. Neulich waren wir mit ein paar Freunden zum Pilzesammeln verabredet. Hiermit ist nicht das unter vielen jungen Erwachsenen beliebte Trinkspiel gemeint, bei dem einer Biere (Pilse) im Wald versteckt, die dann von den anderen…

0 Kommentare

Tafelspitz | Meerrettich-Sauce | Kartoffelpüree | Gemüsejulienne

Heute gibt es ein ferkeliges Sonntagsgericht und zwar einen klassischen Tafelspitz mit Meerrettich-Sauce, Kartoffelpüree und feinen Gemüsejulienne. Tafelspitz ist sowohl ein bestimmtes Teilstück vom Rind als auch ein klassisches Gericht aus der österreichischen Küche. Das Teilstück ist vergleichsweise mager, hat aber idealerweise eine feine Fettmarmorierung. Dadurch wird das Stück nach…

0 Kommentare

Hokkaido-Kürbis-Suppe | Chorizo | smoky

Herbst ist Kürbiszeit! Ich wollte aber keine klassische Kürbis-Creme-Suppe machen, deshalb gibt es heute eine ferkelige smoky Hokkaido-Kürbis-Suppe mit Chorizo. Für dieses Gericht habe ich eine pikante Chorizo-Variante gewählt, in Scheiben geschnitten und dann in etwas Pflanzenöl scharf angebraten. Anschließend die angebratenen Chorizo-Scheiben auf etwas Küchenpapier gegeben, so werden sie…

0 Kommentare

Ochsenherztomaten | Tomaten-Espuma | Erbsenpüree | Onglet

Heute gibt es ein ferkeliges Spätsommergericht. Die Hauptrolle spielen hierbei Tomaten. Ich verwende Ochsenherztomaten, Strauchtomaten und schwarze Tomaten. Dazu gibt es noch etwas Erbsenpüree sowie gebratenes Onglet. Eigentlich wollte ich für dieses Gericht unsere eigenen Tomaten verwenden. Die sind aber leider überwiegend nichts geworden. Daher habe ich mich für dieses…

0 Kommentare