Selleriesuppe | Linsen | Wildschwein-Lachsschinken

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Zu diesem Mistwetter passt eine ferkelige heiße Suppe doch hervorragend. Daher gibt es bei mir eine Selleriesuppe mit Linsen und Wildschwein-Lachsschinken.

Die Selleriesuppe ist dieses Mal auch nicht flüssig, sondern ein feiner Schaum. Den habe ich mit meinem Sahnespender zu einem Espuma aufgeschlagen. Der Schaum war unglaublich leicht, aber sehr intensiv im Geschmack. Natürlich kannst du die Suppe auch ohne einen Sahnespender genießen. Als Einlage in der Suppe gab es Linsen. Die waren noch übrig. Sie haben einen schönen Biss in die sehr leichte Suppe gegeben. Im TK habe ich auch noch ein kleines, eingeschweißtes Stück Wildschwein-Lachsschinken gefunden. Den Schinken habe ich letztes Jahr zusammen mit Ingo gemacht. Den Gastbeitrag von Ingo findest du hier. Der Schinken hat, dünn aufgeschnitten, noch eine schönes salziges Aroma mitgebracht. Insgesamt eine herrliche leichte Suppe, die auch perfekt als Starter zu einem Menü an kalten Tagen passt.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachkochen.

Zutaten für die Selleriesuppe

  • 1 Sellerie
  • 3 mehligkochende Kartoffel (ca. 300 g)
  • 1 Zwiebel
  • Pflanzenöl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • Apfelessig
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer und Zucker
  • (optional: Sahnekapsel und Sahnespender)

Zubereitung der Sellerieschaumsuppe

  1. Zu erst die Zwiebeln schälen und fein hacken. Kartoffeln und Sellerie ebenfalls schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Nun etwas Pflanzenöl in einem geeigneten Topf erhitzen und zuerst kurz die Zwiebeln darin glasig dünsten. Dann die Kartoffel und Selleriestücke dazu geben und ebenfalls kurz mit dünsten. Jetzt mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten kochen.
  3. Sobald die Kartoffel- und Selleriestücke weich genug sind, alles mit einem Stabmixer fein pürieren. Nun die Sahne dazu geben und die Suppe mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Zucker sowie etwas Apfelessig würzen und abschmecken.
  4. Wer möchte, kann die Suppe nun durch ein feines Sieb streichen und die Suppe in einen Sahnespender geben. Hier reicht eine Sahnekapsel aus. So bekommst du eine feine Sellerieschaumsuppe.

Zubereitung der Linsen

Das Rezept dazu findest du hier.

Anrichten

Etwas von den Linsen in die Mitte einer Suppenschüssel geben und vorsichtig die Suppe drumherum geben oder mit einem Sahnespender hinein spritzen. Ein paar Scheiben Wildschwein-Lachsschinken oben auflegen und mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte

Neben diesem Rezept für Selleriesuppe mit Linsen und Wildschwein-Lachsschinken findest du weitere Suppen Rezepte in der Rubrik Suppen unter Rezepte.

Schreibe einen Kommentar