Kartoffelpuffer | Kräuterquark | Lachs

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Vor einigen Tagen hatte ich dir ein Rezept für gebeizten Lachs gezeigt. Jetzt verwende ich den Lachs als Beilage zu Kartoffelpuffer. Zusammen mit Kräuterquark wird daraus ein herzhaftes Mittagessen.

Kartoffelpuffer selber zu machen ist natürlich mit etwas Aufwand verbunden. Du musst die Kartoffel schälen, sie reiben und die Flüssigkeit noch herausdrücken. Der Aufwand lohnt sich aber, vor allem wenn sie schön knusprig und goldbraun werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Zutaten für den Kartoffelpuffer

  • 1 kg Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Eier
  • 2 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzenöl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl) zum Braten

Zubereitung der Kartoffelpuffer

  1. Kartoffel schälen und grob reiben. Dann die geriebenen Kartoffeln in ein feinmaschiges Sieb geben. Das Sieb über eine geeignete Schüssel stellen und ca. 20 Min. ruhen lassen.
  2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Die geriebenen Kartoffeln kräftig ausdrücken, damit sie den Großteil der Flüssigkeit verlieren. Die Flüssigkeit wegschütten und die Kartoffeln zusammen mit den gehackten Zwiebeln, Eiern und Mehl in eine große Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gründlich vermengen.
  3. Das Pflanzenöl in einer kleinen Pfanne auf mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Kartoffelmischung in die Pfanne geben und platt drücken, sodass der gesamte Pfannenboden mit einer ca. 1 cm dicken Kartoffelschicht bedeckt ist. Von beiden Seiten ca. 5 Min. anbraten bis sie goldbraun sind. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.

Zutaten für den Kräuterquark

  • 500 g Magerquark
  • 200 g Joghurt
  • 100 g Schmand
  • 1 Saft von Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver
  • TK Kräuter nach Wahl (Petersilie, Schnittlauch, Dill, …)
  • 1 Zwiebel

Zubereitung des Kräuterquarks

  1. Den Quark, Joghurt und Schmand in eine geeignete Schüssel geben und gut miteinander verrühren.
  2. Die Limette auspressen und den Saft zum Quark geben. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken und zusammen mit den Kräutern zum Quark geben und alles gut durchrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika oder Chili abschmecken.
  3. Den Quark für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren ggf. noch einmal abschmecken und gut durchrühren.

Anrichten

Den Kartoffelpuffer auf einen Teller geben. 1-2 EL Kräuterquark und ein paar Scheiben dünn aufgeschnittenen gebeizten Lachs dazu geben. Ggf. mit Kresse oder anderen Kräutern verzieren.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte

Neben diesem Rezept für Kartoffelpuffer mit Kräuterquark und Lachs findest du weitere Rezepte in der in der Rubrik Gemüse unter Rezepte.

Schreibe einen Kommentar