Lachs | Gin | Dill

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Gebeizter Lachs ist ein absoluter Klassiker! Ob pur, auf dem Brot oder als Beilage zu frischem Spargel, es gibt viele Möglichkeiten ihn zu genießen.

Neben der vielfältigen Verwendung gibt es auch zahlreiche Varianten. Ich mag gebeizten Lachs gerne mit Zitrusfrüchten und Gin, das verleiht ihm eine schöne sommerliche Leichte. Mit Orangen und Lebkuchengewürzen passt er besser in den Winter. Durch Limette, Ingwer und Chili bekommt er einen eher asiatischen Geschmack.

Wichtig ist aber, dass der Lachs mit einer ausreichenden Mischung an Salz und Zucker, in dem Verhältnis 5 : 3, bedeckt wird. Dadurch wird dem Fisch Flüssigkeit entzogen und die Poren werden geöffnet. Außerdem wird er durch das Beizen länger haltbar. Die Dauer des Beizens sollte mindestens 24 Stunden, jedoch nicht länger als 48 Stunden betragen.

Natürlich kann auf diese Weise nicht nur Lachs, sondern auch andere Fische, wie Thunfisch, Heilbutt oder Forelle gebeizt werden. Aber nicht nur Fisch lässt sich beizen, mit Fleisch und Geflügel geht es auch. Die Methodik dabei ändert sich nicht.

Viel Spaß beim Ausprobieren und berichte uns von deinen Erfahrungen beim Beizen.

Lachs | Gin | Dill

Zutaten

  • 500 g Lachsfilet
  • 50 ml Gin
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Bio Zitrone
  • 100 g Salz
  • 60 g Zucker
  • 1 Bund Dill
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Lachsfilet unter fließendem kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Nun das Lachsfilet mit der Haut nach unten in eine passende Auflaufform legen.
  2. Den Gin sowie den Abrieb einer Bio Zitrone vorsichtig auf dem Filet verteilen. Mit etwas Pfeffer würzen.
  3. Salz und Zucker mischen. Wacholderbeeren in einem Mörser fein mahlen und zur Salz-Zucker-Mischung geben. Den Dill fein hacken.
  4. Die Salz-Zucker-Mischung auf dem Filet verteilen. Darauf den gehackten Dill geben. Nun alles mit einer Frischhaltefolie bedecken und für 24 Stunden in den Kühlschrank geben.

Weitere Rezepte

Neben diesem Grundrezept für gebeizten Lachs findest du weitere Rezepte Grundrezepte unter Rezepte.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar