Pasta | Pfifferlinge | Salsiccia | grüne Bohnen | Blaubeeren

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Das Risotto letzte Woche hat mir Lust auf mehr Pfifferlinge gemacht. Deswegen gibt es heute eine ferkelige Pasta mit Pfifferlinge, Salsiccia, grünen Bohnen und Blaubeeren.

Von den Zutaten unterschiedet sich diese Pasta nicht sehr stark von dem Risotto. Aber die Zubereitung geht deutlich schneller. Neben den Pfifferlingen kommt noch Salsiccia ans Essen. Die Salsiccia bringt ein herrliches Fenchelaroma mit und passt hervorragend zu den Pfifferlingen. Dazu gibt es eine leichte Weinsauce mit etwas Zitronenabrieb. Das bringt eine wunderbare Frische mit. Dazu gibt es wieder Blaubeeren, die zusätzlich eine angenehme Süße mitbringen. Zusammen mit den grünen Bohnen bringen sie auch noch etwas Farbe ins Essen.

Dieses Essen ist so gut, dass wir es mittlerweile schon mehrfach gegessen haben. Neben Pfifferlingen schmeckt es auch super mit Champignons oder Kräuterseitlingen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Experimentieren. Wir freuen uns, wenn du uns von deinen Erfahrungen in den Kommentaren unten berichtest.

Pasta | Pfifferlinge | Salsiccia  | grüne Bohnen | Blaubeeren

Zutaten für die Pfifferlingspasta

  • 150 g Tagliatelle
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Pfifferlinge
  • 150 g Salsiccia (ca. 3 Würstchen)
  • 100 g grüne Bohnen
  • 50 ml Weißwein, trocken
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • frischen Thymian
  • 1 Zitrone
  • 50 g Parmesan
  • 50 g Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzenöl

Zubereitung der Pfifferlingspasta

  1. Erst einmal das Wasser für die Pasta zum kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, etwas Salz hinzugeben und darin die Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und eine halbe Zwiebel sowie den Knoblauch fein hacken. Die andere Zwiebelhälfte in Streifen schneiden. Die grünen Bohnen putzen und in einem Topf mit kochendem Wasser ca. 2 Minuten blanchieren. Dann herausholen und in Eiswasser abschrecken.
  3. Den Darm der Salsiccia leicht einschneiden und das Wurstbrät herausdrücken. Aus dem Brät kleine Fleischbälle formen. Die Fleischbällchen in einer heißen Pfanne mit Pflanzenöl zusammen mit den Pfifferlingen rundherum kräftig anbraten.
  4. Nun die Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzugeben und kurz mitbraten. Dann die Hitze reduzieren und den Weißwein, Gemüsebrühe, frischen Thymian und die Zwiebelstreifen hinzufügen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und die kalte Butter hineinrühren.
  5. Zum Schluss die Pasta abgießen und zusammen mit den blanchierten Bohnen und etwas Zitronenabrieb in die Sauce geben und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten

Die Pasta mit der Sauce auf die Teller verteilen. Mit dem etwas geriebenen Parmesan und Blaubeeren bestreuen und mit frischem Thymian garnieren.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte

Neben dieser Pasta mit Pfifferlinge, Salsiccia, grüne Bohnen und Blaubeeren findest du weitere Pasta Rezepte in der Rubrik Pasta unter Rezepte.

Schreibe einen Kommentar