Hummus, das Grundrezept

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Hummus ist eine orientalische Spezialität. Dieses cremige Püree besteht aus Kichererbsen, Olivenöl, Tahini (Sesampaste), Zitronensaft, Knoblauch und Kreuzkümmel. Das Wort Hummus stammt aus dem Arabischen und bedeutet einfach nur Kichererbse. Im nahen Osten ist es eine beliebte Vorspeise und wird zusammen mit Pita gegessen. Natürlich kannst du auch einfach nur Gemüse-Sticks darin dippen. Das Rezept hier ist das Grundrezept. Wenn du willst, kannst du es auch problemlos variieren. Es gibt nämlich unzählige Hummus Rezepte und Varianten. Du kannst einfach weitere Zutaten wie Koriander, Paprika, Roter Bete oder Aubergine hinzufügen. So verändert sich der Geschmack und ggf. auch die Farbe. Wenn du etwas experimentierfreudiger bist, kannst du es auch mit Schokolade oder Honig zu einem süßen Dessert umwandeln. Der Möglichkeit sind also wenige Grenzen gesetzt.

Hummus

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 5 EL Olivenöl
  • 5 EL kaltes Wasser
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 TL Tahini-Paste
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz

Zubereitung

  1. Kichererbsen in ein Sieb gießen und unter fließendem Wasser abspülen, bis sich kein Schaum mehr bildet. Dann in einen Mixer oder Blitzhacker geben.
  2. Die weiteren Zutaten ebenfalls hinzugeben. 
  3. Nun so lange mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Mit Salz abschmecken.

Gute Appetit!

Weitere Rezepte

Neben diesem Grundrezept für Hummus findest du weitere Rezepte Grundrezepte unter Rezepte.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar