Erbsensuppe | Seelachs | Roggenbrot-Croutons | Crème fraîche

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

So, hier gibt’s gleich die nächste Suppe und zwar eine Erbsensuppe mit einer Einlage aus gebratenem Seelachs, Roggenbrot-Croutons und Crème fraîche. Diese Erbsensuppe ist sehr leicht und hat durch den frischen Basilikum eine schöne, intensive grüne Farbe. Die Einlage bringt noch eine andere Note mit in dieses Essen. Ich wollte eigentlich noch blanchierte Zuckerschoten und Erbsen oben mit drauf legen, aber das hab ich leider vergessen und führe es daher auch nicht mit den Zutaten auf. Du kannst es ja mit dazugeben.

Erbsensuppe

Zutaten

  • 300 Seelachs Loins oder Seelachsfilet
  • etwas Mehl
  • 300 g Erbsen
  • 300 g Blattspinat
  • 1 Bund Basilikum
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 2 Scheiben Roggenbrot
  • Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. Den Bachofen auf 180 °C vorheizen. Das Roggenbrot in Würfel schneiden und für 8-10 min im vorgeheizten Ofen rösten.
  2. Erbsen, Spinat in der Brühe für ca. 5 Minuten kochen. Dann das Basilikum hinzugeben und in einem Mixer oder mit dem Pürierstab fein mixen. Mit Salz,Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und warm stellen.
  3. Den Fisch in kleinere Stücke schneiden und in dem Mehl wenden. Den melierten Fisch in einer Pfanne mit dem Pflanzenöl auf jeder Seite für ca. 2 Minuten braten.

Anrichten

Die Suppe auf tiefe Teller oder Suppentassen verteilen, je einen Klecks Crème Fraîche mittig hinein geben. Die Fischstücke auf der Suppe verteilen und mit dem gerösteten Roggenbrot garnieren.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte

Neben dieser Erbsensuppe mit Seelachs findest du weitere Suppen Rezepte in der Rubrik Suppen unter Rezepte.

Schreibe einen Kommentar